Skip navigation

Rillenkugellager

Rillenkugellager sind besonders vielseitig einsetzbar. Die „Allrounder“ gehören zu den weltweit am häufigsten verwendeten Lagertypen. Da die Kugeln in tiefen Rillen laufen, kann diese Lagerart sowohl radiale wie axiale und somit auch kombinierte Belastungen und Kräfte in beide Richtungen aufnehmen.

Bei Blässinger erhalten Sie Rillenkugellager aller großen Hersteller in vielen Bauformen, Ausführungen und Größen. Für Anwendungen mit spezifischen Leistungsanforderungen lassen sich Rillenkugellager anwendungsoptimiert ausführen und zusätzliche Vorteile realisieren.

Warum Rillenkugellager?

Rillenkugellager erreichen hohe Drehzahlen, sie arbeiten reibungsarm mit sehr niedrigem Reibmoment und sind für einen geringen Geräusch- und Schwingungspegel optimiert. Rillenkugellager lassen sich einfach montieren und sind weniger wartungsintensiv als andere Lagerarten. 

Zu ihren Komponenten gehören Innenring, Außenring, der gesamte Kugelsatz sowie ein Käfig, der die Kugeln in gleichmäßigen Abständen zueinander positioniert.

Welche Arten von Rillenkugellagern gibt es?

Rillenkugellager gibt es in einreihiger und zweireihiger Ausführung – als offene, abgedeckte und abgedichtete Typen sowie als Typen mit Nut- und Federring im Außenring. Einreihige Rillenkugellager mit besonders geringer Bauhöhe werden Dünnringlager genannt.

Rillenkugellager sind auch als Miniaturlager bis zu 1mm Bohrungsdurchmesser ebenfalls in verschiedenen Ausführungen lieferbar. Rillenkugellager mit Flansch, die am Außenring einen Bord haben, lassen sich damit gegen axiales Verschieben sichern. Aber auch Sonderbauformen von gepaarten Lagern bis hin zum Superduplexlager sind möglich.

Einreihige Rillenkugellager werden als Lagertyp am häufigsten verwendet. Erhältlich sind sie mit Dicht- oder Deckscheiben und als offene Ausführungen. Rillenkugellager aus rostträgem Stahl sind korrosionsbeständig gegenüber feuchter Luft und einer Anzahl weiterer Medien. Für besonders korrosive Umgebungen gibt es auch spezielle Rillenkugellager aus hochkorrosionsbeständigem Edelstahl.

Zweireihige Rillenkugellager sind bei gleichem Bohrungs- und Außendurchmesser nur wenig breiter als einreihige Lager, aber radial deutlich höher belastbar. Sie sind mit zwei kugelgeführten Schnappkäfigen ausgestattet und eignen sich gut für Lagerungen, bei denen die Tragfähigkeit einreihiger Lager in radialer Richtung nicht ausreicht.

Wie werden Rillenkugellager eingesetzt?

Rillenkugellager werden in unterschiedlichen Ausführungen eingesetzt, häufig in lebensdauergeschmierter Ausführung mit Deck- oder Dichtscheiben.
Hierdurch verringert sich der konstruktive Aufwand hinsichtlich der Abdichtung mit Wellendichtringen und der Lagerstellen-Schmierung wesentlich. Rillenkugellager können je nach Anforderung geölt oder gefettet geliefert werden. Auf Wunsch kann die Fettmenge im Lager anwendungsbezogen reduziert oder erhöht werden.

Nicht alle Anwendungen können mit Standardlagern zufriedenstellend bedient werden. Besondere Anwendungen erfordern auch besondere Lagerspezifikationen. Egal ob Hoch-/Tieftemperatur, Vakuum, korrosive Medien oder sonstige extreme Umgebungsbedingungen - sprechen Sie mit uns. Wir wissen, was technisch machbar und am Markt auch verfügbar ist.
 

Was Sie noch interessieren könnte