Skip navigation

Blässinger erhält Patent für feststoffgeschmiertes Wälzlager

Mit der Eintragung im europäischen Patentamt im November 2019 erhält die Josef Blässinger GmbH + Co. KG das europäische Patent (EP2716924) und damit die Schutzrechte für ein feststoffgeschmiertes Wälzlager.

Wälzlager mit Trockenschmierstoff werden überall dort eingesetzt, wo auf Grund von sehr hohen oder sehr niedrigen Temperaturen oder durch ein vorhandenes Vakuum fettgeschmierte Lager nicht verwendet werden können.

Bild des Blässinger Hochtemperaturlager EP2716924

Das patentierte Hochtemperaturlager mit entkoppelten Trockenschmierstoffsegmenten ist für Temperaturen von -180°C bis max. 450°C (350°C – abhängig von der Tragzahl) bestens geeignet. Die Konstruktion enthält ein großes wirksames Depot an Festschmierstoff, ohne jedoch auf einen führenden Käfig aus einem festen Werkstoff zu verzichten. Damit werden die Wälzkörper sicher geführt und ein Zerfallen des Wälzlagers ist nicht möglich. Die Wälzkörper bleiben dadurch dauerhaft auf Abstand. Gegenüber Harz-Binder basierenden Festschmierstofffüllungen in Standardlagern steht durch das große freie Volumen viel Festschmierstoff zur Verfügung. Durch die Entkopplung der einzelnen Trockenschmierstoffsegmente sind die Lager weniger anfällig bei Vibrationen.

Ihr Vorteil durch den Einsatz dieser patentierten Wälzlager:

+ hohe Betriebssicherheit

+ längere Lebensdauer

+ gleichmäßige Belastung

+ weniger anfällig bei Vibrationen

+ reduzierte Kräfte auf die spröden Trockenschmierstoffsegmente

+ mehr wirksamer Trockenschmierstoff

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? 
Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an bwt@blaessinger.com